ecos Workflow Calibration Information System - Ihre Unterstützung für die normkonforme Überprüfung Ihrer Härteprüfmaschine

Was ist ecos Workflow Calibration Information System?

Mit ecos Workflow CIS (Calibration Information System) bietet EMCO-TEST eine effektive Unterstützung für die normkonforme Überprüfung ihres Härteprüfers. Der neue integrierte Kalibrierassistent sorgt für große Arbeitserleichterung und unterstützt Sie bei der normkonformen Überprüfung und Dokumentation am Härteprüfer. Dabei kann sich der Anwender auf das Knowhow von EMCO-TEST als akkreditiertes Kalibrierlabor, DIN-Mitglied sowie aktives Mitglied mehrerer Normenausschüsse verlassen.

Wenn Sie ecos Workflow CIS verwenden, empfehlen wir die Anmeldung zum CIS-Newsletter.Damit informiert Sie EMCO-TEST einfach und komfortabel über alle Normenänderungen und verfügbaren Änderungen in der Software.

Die aktuelle Versionsnummer von ecos Workflow CIS lautet V.2.20. Zur Überprüfung, ob Sie die aktuellste Version installiert haben, schauen Sie einfach auf Ihren Startscreen (Splashscreen) Ihrer Härteprüfmaschine. Dort wird Ihnen Ihre aktuell installierte Software Version angezeigt.

WICHTIG: EMCO-TEST übernimmt keine Haftung für die normkonforme Überprüfung der Härteprüfmaschine! Die Durchführung einer normkonformen Überprüfung der Härteprüfmaschine erfordert eine strikte Einhaltung der entsprechenden Normanforderungen, welche ein über die in ecos WF CIS hinterlegten Informationen hinausgehendes Fachwissen des Bedieners erfordert. Für die Absicherung einer normkonformen Kalibrierung wenden Sie sich bitte an ein ISO/IEC 17025 akkreditiertes Kalibrierlabor.

ecos Workflow CIS  bietet entscheidende Vorteile, wenn Sie auf einen normgerechten Betrieb ihres Härteprüfers wert legen:

  • Behalten Sie den Überblick über den Status der an der Maschine kalibrierten Methoden.
  • Sparen Sie sich das aufwändige Einarbeiten in die Normen und das damit verbundene Berechnen und Definieren von zulässigen Abweichungen
  • CIS zeigt an, ob eine Messung mit einer kalibrierten Methode erfolgen kann oder ob zuvor eine Überprüfung der Methode erforderlich ist.
  • Der integrierte Kalibrierassistent führt Schritt für Schritt durch die normgerechte Überprüfung
  • Alle Überprüfungen werden automatisch und übersichtlich dokumentiert.
  • ecos Workflow CIS unterstützt bei den normativen Anforderungen an die Überprüfung des Härteprüfers nach ASTM und ISO für die Periodische und Indirekte Überprüfung.

ecos Workflow CIS ist bei allen DuraScan G5 Laborhärteprüfern und DuraVision Universalhärteprüfern serienmäßig. Auf allen alteren DuraScan und DuraVision kann über ein Update ecos Workflow CIS installiert werden. Für mehr Informationen kontaktieren Sie Ihren Vertriebs- und Servicepartner. zu den Ansprechpartnern

Hintergrundwissen

Hintergrundwissen

Was ist eine Periodische Prüfung?

Die Periodische Prüfung erfolgt durch den Anwender und muss je nach Methode und Norm jeden Tag bis einmal pro Woche auf einer kalibrierten Härtevergleichsplatte durchgeführt werden.

Download Infografik

Download Infografik

Was ist eine Indirekte Prüfung?

Eine Indirekte Prüfung erfordert je nach Methode und Norm mehrere Messungen auf bis zu drei unterschiedlich harten Härtevergleichsplatten. Die Grenzabweichung und die Wiederholpräzision bei  diesen Messungen müssen innerhalb normativ festgelegter Grenzen liegen, damit die Prüfung in Ordnung ist.

Eine Indirekte Prüfung muss erfolgen wenn:

  • Die periodische Prüfung nicht erfolgreich war
  • Die letzte indirekte Prüfung (oder Kalibrierung) länger als 12 Monate zurück liegt

 

Die Indirekte Prüfung muss spätestens 13 bzw. 14 Monate (abhängig von der gewählten Methode und Norm) nach der letzten indirekten Prüfung (oder Kalibrierung) erfolgen, ansonsten muss auch eine direkte Überprüfung durchgeführt werden. Eine normgerecht durchgeführte, erfolgreiche indirekte Prüfung verlängert die Gültigkeit des Kalibrierscheins gemäß den geltenden Härteprüfnormen nach ISO und ASTM um weitere 12 Monate.

Download Infografik

Download Infografik

Effiziente Verwaltung der Kalibrierdaten

Ablauf der Prüfung: Einfache Handhabung

Um ecos Workflow CIS sinnvoll einsetzen zu können, muss zumindest eine Methode am Gerät kalibriert sein und Sie müssen über mindestens eine kalibrierte Härtevergleichsplatte für diese Methode verfügen. Im Einstellungsmenü können die Daten der Kalibrierscheine, der Methoden und Härtevergleichsplatten einfach eingegeben und verwaltet werden. Zusätzlich können die Zertifikate im PDF Format abgespeichert werden.

Beispiele ecos Workflow CIS Touch

Beispiele ecos Workflow CIS Pro

Hohe Sicherheit durch einfache Bedienung

Nach dem Einrichten mindestens einer Methode ist CIS aktiv. Das bedeutet, dass Sie der Härteprüfer nun auf alle anstehenden Überprüfungen  hinweist und Sie durch die Prüfungen leitet. Die Zeitabstände zwischen den Prüfungen, die Durchführung und die Berechnung der Toleranzwerte entsprechen den Definitionen der jeweiligen EN ISO- bzw. ASTM Normen.

Sowohl die periodische Prüfung (täglich oder wöchentlich) als auch die indirekte Prüfung kann vom Anwender normkonform durchgeführt werden. Die vorgeschriebenen Abläufe sind im Assistenten hinterlegt und dieser leitet den Anwender Schritt für Schritt durch die Prüfung.

Beispiele ecos Workflow CIS Touch und PRO

Dokumentation aller Ergebnisse

Alle Prüfungen werden gespeichert und übersichtlich dargestellt. Für jede kalibrierte Methode können somit ganz einfach statistische und grafische Darstellungen angezeigt werden. Über die Trenddarstellung werden Abweichungen und Tendenzen in der Präzision frühzeitig erkennbar. Zudem bietet eine Kalenderansicht Überblick über alle Aktivitäten und Überprüfungen.

Beispiele ecos Workflow CIS Touch und PRO

Melden Sie sich schnell und einfach zu unserem CIS-Newsletter an.

CIS-Newsletter Anmeldung